Winterhilfe im Kirchenbezirk Hermannstadt
Auch im Alter sollen Menschen nicht frieren oder hungern

www.winterhilfe.info
Projektträger:    Evangelisches Bezirkskonsistorium A. B. Hermannstadt

                           RO – 550182 Sibiu / Hermannstadt, Piata Huet Nr. 4
                                               Tel. / Fax: 0040 – 269 – 210533

Koordination: Pfarrer R. Boltres, Diakonieausschuss
Diakonin Petra Stöckmann – Kothen
Initiatorin des Projektes

Hermannstadt, im Oktober 2015

Liebe Freunde und Spender des Projektes Winterhilfe,

es ist wieder an der Zeit, Euch über die neue Saison der Winterhilfe zu informieren. Vielen Dank Euch allen, dass Ihr uns auch über den vergangenen Sommer mit Spenden bedacht habt und wir nun ganz getrost in diese neue Saison gehen können. Wir gehen mutig in diese neue Saison und vertrauen darauf, dass ihr uns auch in der Zukunft unterstützen werdet.

Wir haben inzwischen die neue Liste von den Empfängern. Es wurden von den Helferinnen 96 Personen genannt, die unsere Unterstützung für den kommenden Winter brauchen. Wir werden wieder 100 Lei pro Person zahlen, so dass wir dann im November etwa 2.200 Euro dafür brauchen. Dazu kommt dann noch die Hilfe für die Medikamente. Für den Oktober hatten wir 900 Euro getauscht, die auch gebraucht wurden, eine sehr hohe Summe. Ob wir diese Unterstützung so weiter gewähren, weiß ich noch nicht. Allerdings gibt es für die Rentnerinnen und Rentner von den Dorfgemeinden kaum Möglichkeiten, weitere Einsparungen vorzunehmen.

Die Helferinnen lassen euch den Dank derer ausrichten, die auf unsere Unterstützung angewiesen sind. Bei jedem Treffen berichten die Helferinnen von den Empfängern und weisen immer wieder darauf hin, wie wichtig diese Unterstützung für alle ist. Darum wollen wir auch in diesem Winter mit unserem Projekt wie gewohnt den Rentnerinnen und Rentnern helfen. Wir freuen uns, dass ihr uns dabei helft!

Vielen Dank auf diesem Wege beiden Einrichtungen, die uns nun schon seit so vielen Jahren ihre Konten zum Sammeln zur Verfügung stellen und damit Euch die Möglichkeit geben, Eure Spenden auch beim Finanzamt geltend zu machen. Der Kirchengemeinde Obertshausen ist es jetzt leider nicht mehr möglich, uns dabei zu helfen. Es liegen kirchenpolitische Gründe vor, die es den ehrenamtlichen Mitarbeitern so gut wie unmöglich machen, für uns das Geld zu sammeln und dann an uns weiterzuleiten. Wir danken auf diesem Wege besonders Herrn Brosio und den anderen Freunden aus Obertshausen, dass sie uns über die vielen Jahre, in denen wir hier mit dem Projekt helfen konnten, für uns diese wichtige Arbeit geleistet haben. Ob sich eine andere Gemeinde oder ein Verein findet, der uns diesen Dienst schenken kann und damit dann die Arbeit wieder auf zwei Stellen verteilt werden kann?

Es geschieht ja alles ehrenamtlich und besonders die Bescheinigungen machen jedes Jahr viel Arbeit, die völlig freiwillig für uns – und euch – geleistet wird. Bitte denkt immer wieder auch an Eure Adressen – und wenn Ihr dankenswerter Weise andere Spender gewinnt, dann weist auch sie darauf hin!

Und für alle, die diesen Brief per Post bekommen eine Anfrage: Habt Ihr eine E-Mail Adresse? Dann teilt sie mir doch bitte mit, es würde mir die Arbeit mit den Rundbriefen erheblich erleichtern! Danke auch dafür – und allen, die mir ihre E-Mail Adresse schon gegeben haben!

Zum Schluss möchte ich euch noch die Daten meiner Informationsfahrt mitteilen. Zu diesen Terminen kommen dann noch verschiedene Treffen mit Verantwortlichen unserer Partnergemeinden, Freunden und andere Veranstaltungen, die keinen öffentlichen Charakter haben. Herzlich lade ich euch aber ein, mich an folgenden Orten zu treffen:

3. 11. um 19.00 Uhr: Ev. Kirchengemeinde 44225 Dortmund-Südwest
                                               Südwestforum Harkortstr. 55 (0231/711764)

4. 11. um 15.00 Uhr: Ev. Waldkirche  63179 Obertshausen 
                                         Schönbornstr. 42   (06104/43143)

8. 11. um 11.00 Uhr: Landeskirchliche Gemeinschaft  21376 Gödenstorf
                                        Hauptstraße 32   (04172/8153)

9. 11. um 10.00 Uhr: Ev. Kirchengemeinde  29562 Suhlendorf
                                         Marktplatz 12   (05820/247)

9. 11. um 19.00 Uhr: Ev. Kirchengemeinde  39359 Eickendorf
                                                                       (039298/27002)

10. 11. um 19.00 Uhr: Ev. Kirchengemeinde   39387 Ochersleben
                                    OT Hartnersleben, An der Stadtkirche 10 (039408/323)

11.11. um 14.30 Uhr: Ev. Kirchengemeinde  41179 Mg Rheindahlen
                                             Südwall 32   (02161/584)

11. 11. um 19.30 Uhr: Ev. Kirchengemeinde  41515 Grevenbroich
                                          Hartmannweg 11   (02181/61253)

Ich freu mich auf Euch!

Mit freundlichen Grüßen – im Namen des gesamten Diakonieausschusses

Petra Stöckmann – Kothen
Initiatorin des Projektes
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spenden für die Winterhilfe können über folgendes Konto in Deutschland eingezahlt werden:
Diakonisches Werk Mönchengladbach e.V. Siebenbürgenhilfe, Bank: Stadtsparkasse Mönchengladbach Konto – IBAN: DE95 3105 0000 0000 2139 34  BIC:MGLSDE33XXX
Post: z. Hd. Ilse Harff, Ludwig – Weber – Str. 13, 41061 Mönchengladbach

Sollte die Spendenbescheinigungen Anfang des Jahres nicht ankommen, wenden Sie sich bitte an uns. Ganz herzlichen DANK!

   

Tageslosung  

16. Oktober 2017
Der Himmel wird wie ein Rauch vergehen und die Erde wie ein Kleid zerfallen, und die darauf wohnen, werden wie Mücken dahinsterben. Aber mein Heil bleibt ewiglich.
   
© Erlöserkirchengemeinde Iserlohn