Liebe Gemeindemitglieder, wir als Presbyterium haben Ihnen eine notwendige und leider nicht so erfreuliche Maßnahme zu berichten:

Unsere Gemeinde verkauft das Gemeindehaus Psalm 23 (Am Steinhügel 7-9).

Nachdem Anfang 2013 die Visitation der Landeskirche empfohlen hat, unsere Gebäude zu reduzieren, haben wir eine Gemeindeberatung engagiert. Mit Hilfe dieser Beratung (und teilweise auch ihrer Mitwirkung) haben wir unser Gemeindegebiet analysiert und versucht, in die Zukunft zu blicken. Nachdem unsere Gemeinde in den Jahren von 2004 bis 2020 insgesamt 24% der Gemeindemitglieder verloren hat, wurde uns von der Landeskirche eine ganze Pastorenstelle gestrichen. Nun mussten wir mit einem Pastor auskommen. Leider sind auch Gemeindegruppen weniger geworden. Daraufhin haben wir als Presbyterium beschlossen, uns auf eine Predigtstätte zu konzentrieren, nämlich die Kirche und das Gemeindehaus „Im Wiesengrund 90“.

Mit einem Presbyteriumsbeschluss vom 29.09.2020 haben wir das Kreiskirchenamt mit der Vermarktung beauftragt. Weil wir trotz intensiver Bemühungen keinen Käufer finden konnten, beauftragten wir am 16.02.2021 einen Makler (Sparkasse Märkisches Sauerland).

Da wir davon ausgehen, dass der Verkauf gelingt, werden wir am 1. August 2021 eine Entwidmung des Psalm 23 als Gottesdienststelle durchführen.

Ob dies dann mit oder ohne Gottesdienstbesucher stattfinden wird, kommt auf die Entwicklung der Corona-Pandemie an. Bitte beachten Sie diesbezüglich die Pressemeldungen und unser Mitteilungsblättchen.

Wir hoffen, dass Sie die notwendig gewordenen Schritte unterstützen und würden uns freuen, wenn Sie am 1. August 2021 bei dem Gottesdienst (live oder Live-Übertragung auf den bekannten Wegen) dabei sind.

Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit und Gottes Segen.

Stellvertretend für das Presbyterium

Hartmut Eckert